· 

Greenfield 2018 mit René Schudel

Greenfield 2018! Das grösste Rockfestival der Schweiz - und ich war mittendrin!

Zusammen mit dem Schweizer TV-Koch René Schudel und seinem Team verpflegten wir den Backstagebereich sowie alle Artists und VIP-Gäste.

 

Unter erschwerten Bedingungen lernten wir, mit minimalen Kochutensilien eine Top-

Qualität an Speisen zuzubereiten. Etwa 800 (!) Essen schickten wir jeden Tag,

namentlich selbstgemachte Pasta, Pralinen, Brote, Pizza, Pommes, Smoothies und

vieles mehr. Wir gaben unser Bestes und verführten die Gäste mit unglaublichem

Essen und dem Motto "Back to the Roots," also „zurück zum Ursprung“. Dafür

wandten wir alte Garprozesse an und bereiteten die Produkte möglichst vom

Grundprodukt aus zu. Was gibt es Schöneres als einen Hotdog mit einem

selbstgemachten Hotdog-Brötli, selbst produzierten Schweinswürstchen vom Feuer

sowie vielen Toppings, welche das Produkt zu Gold machen. Viele unglaubliche

Eindrücke regten zum Denken an.

 

180 Kilogramm Kartoffeln, eine Viertel Tonne Gemüse und ebenso viele Früchte, 300

Kilogramm Fleisch, 200 Kilogramm Mehl und 1200 Eier verarbeiteten wir während

den drei Festivaltagen - Mengen, welche sich zeigen liessen. Auf zahlreichen

Paletten wurden unsere Küchen aufgebaut. Wir verliessen unsere Komfortzone,

stellten uns inmitten der Backstage-/VIP-/Artistküche der Herausforderung und gaben

Vollgas!

 

Es war sehr lehrreich unter solchen Bedingungen zu kochen. Man hatte nicht die

gleich grossen Flächen, die einem normalerweise in der Küche zur Verfügung

stehen. Die Kochgeräte und Utensilien waren beschränkt, man musste zum Teil

improvisieren. Die Arbeitstage waren sehr lang, wir mussten mit zügigemTempo

und Hand in Hand arbeiten, was gleichzeitig anspruchsvoll, aber auch sehr lehrreich

und ein grosser Gewinn für uns Lernenden war. Ausserdem hat man nicht oft die

Möglichkeit für solch grosse Stars zu kochen. 5 Tage rocken, lernen, Eindrücke

sammeln und improvisieren! Definitiv eine lehrreiche Erfahrung mehr!