Ein weiteres Kapitel beginnt!

Ein weiterer Abschnitt beginnt! Diesen Sommer habe ich mit Bravour meine Lehrabschlussprüfung bestanden. Es ist Zeit, mich kochtechnisch weiter zu entwickeln und weitere Erfahrungen zu sammeln und diese auszubauen. Genau jetzt nach meinem EFZ-Abschluss beginnt die richtige Zeit dafür. In meinem Fall tue ich das im Militär.

 

Die Pflicht ruft! Seit Juni absolviere ich bereits meine Rekrutenschule, in die ich einerseits sehr erwartungsvoll und andererseits mit einem Gefühl der Ungewissheit, was mich erwarten würde, gestartet bin. Die ersten knapp zwei Monate Grundausbildung meiner RS absolvierte ich bei der Ns Rs S 45 in Fribourg - eine Zeit, die ich wohl so schnell nicht mehr vergessen werde.

 

Zusammen mit angehenden Feldpost-Soldaten gingen wir durch dick und dünn. Märsche, viel Sport, Biwak, Selbstverpflegung auf dem Feuer, schiessen mit dem persönlichen Sturmgewehr sowie natürlich Wachausbildungen, Sanitätsausbildungen und viele weitere Dinge, welche als Grundkönnen eines Soldaten vorhanden sein müssen, standen auf dem Ausbildungsprogramm.  

 

Es war eine prägende Zeit. Die Disziplin stand hier an erster Stelle in Kombination mit viel Kameradschaft und Durchhaltewillen - alles Dinge, welche gerade als Koch eine entscheidende Rolle im Berufsalltag spielen. Ich bin davon überzeugt, dass auch diese bisherige Grundausbildung mich zivil und menschlich weiter gebracht hat.

 

Ja, ich wurde damals als Truppenkoch bei der Rekrutierung ausgehoben. Darüber hinaus wurde mir die Ehre zuteil, als einer von zwei Rekruten der ganzen Schweiz für eine "Kochtalent-Rekrutenschule" ausgewählt zu werden. Das bedeutet, ich darf mich ab jetzt nach meiner militärischen Grundausbildung - welche ausschliesslich ausserhalb der Küche stattfand - mehrheitlich ganz auf das Kochen in einem speziellen Modell konzentrieren, worauf ich mich natürlich sehr freue. 

 

Ich blicke sehr positiv auf die vergangene militärische Grundausbildung zurück. Es waren vergleichsweise strenge Wochen, die ich aber nicht missen möchte. Wir wurden immer fair behandelt und verstanden uns mit den Vorgesetzten. Ich nehme viele Erinnerungen, Erlebnisse und Eindrücke mit und freue mich auf meine bevorstehende Zeit.

*(Das veröffentlichen des militärischen Bildmaterials wurde vom zuständigen Kommandanten offiziell bewilligt.)